Vortrag: Bio-Landwirtschaft – eine Alternative?

ZOBIT, das zukunftsorientierte Bildungswerk im Taunus, lädt am 31. Mai zum dritten Vortrag in der Reihe „Landwirtschaft in der Region“ ein. Die beiden ersten Vorträge beschäftigten sich mit den Herausforderungen in der modernen, globalisierten Landwirtschaft und den Auswirkungen auf unsere regionale Landwirtschaft sowie dem Rückgang der Artenvielfalt auf unseren Grünflächen. Der aktuelle Vortrag beleuchtet den Bio-Anbau. Denn immer mehr Menschen wollen Lebensmittel, die umweltschonend und  ohne Giftstoffe vor ihrer Haustür erzeugt werden. Dafür sind die Kunden bereit, mehr zu bezahlen. Landwirtschaftsmeister und Naturland-Bauer Christoph Förster stellt Zahlen zu Bio-Flächen in Deutschland vor, erläutert die Wirtschaftsweise des Bio-Anbaus und zeigt auf, wie Landwirte, Menschen, Tiere, Boden und Natur davon profitieren können. Förster spricht auch darüber, wie und wer die Bio-Erzeugung kontrolliert und gibt einen Einblick in seine Arbeit als Bio-Bauer.

Zobit-Veranstaltung am 31. Mai 2016, 19.30 Uhr,

Christoph Förster, Landwirtschaftsmeister und Biobauer (Naturland), Hessische Staatsdomäne Marienborn, Büdingen

Wiesbachschule. Eintritt kostenlos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.