Vortrag: Solidarische Landwirtschaft – ein Konzept der Zukunft?

Wie ist es möglich, angesichts des globalen Super-Marktes naturbelassene, frische Nahrungsmittel zu bekommen ohne sie selbst anbauen zu müssen?

Wie kann eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft erhalten bleiben, die unsere Ökosysteme und unsere Kulturlandschaft erhält und den Lebewesen respektvoll begegnet?

Wo können Kinder und Erwachsene erleben, woher ihr Essen stammt und gleichzeitig mit den Tieren, Pflanzen und der Erde in Kontakt kommen?

 

Der Referent Falk Zinke bewirtschaftet mit seiner Familie in Braunfels-Neukirchen den Bioland-Sonnenhof. Der Sonnenhof ist heute der einzige und letzte echte Bauernhof im Dorf. Bewirtschaftet werden aktuell knapp 30 ha. Auf 1,5 ha, mit ca. 800 m² Folientunnel werden über 30 verschiedene Sorten Gemüse erzeugt. Der Tierbestand umfasst Schafe, Hühner, Enten, Gänse und drei Katzen.

Der Hofladen, in dem nur die eigenen Erzeugnisse verkauft werden, besteht nun schon über 25 Jahre.  Seit dem 1. Mai 2014 werden die Produkte hauptsächlich über das Projekt Solidarische Landwirtschaft vertrieben.

 

 

Vortrag am

Mittwoch, den 22. 06. 2016

um 19.30 Uhr in der Wiesbachschule

Grävenwiesbach Mönchweg 4

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.